2 Min. Lesezeit

Wie bist du zur DTS gekommen?

Wie bist du zur DTS gekommen?

Die Jüngerschaftsschule (DTS) ist ein 6-monatiges Jüngerschaftsprogramm, bei dem der Schwerpunkt darauf liegt, Gott besser kennen zu lernen und ihn bekannt zu machen. Was jede Schule einzigartig macht, ist die Gruppe von Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen, Nationalitäten und Lebenslagen.

Die DTS kann ein großartiger nächster Schritt im Leben sein, wenn man einen neuen Fokus und eine neue Richtung braucht.

Warum haben sich einige Teilnehmer und Mitarbeiter für die DTS entschieden?

 

Gretta, USA

Ich hatte so viele Jahre damit verbracht, Dinge zu tun, die ich tun wollte (Schule, Arbeit usw.), und ich hatte nichts Gezieltes für Gott getan oder ihm erlaubt, mich in meinem Leben zu führen. Als ich mein Studium abschloss, hatte ich das Gefühl, dass ich ein längeres Missionsprogramm machen sollte (etwas, das länger als ein oder zwei Wochen dauert), und so entschied ich mich für JMEM.

 

Hanna, Neuseeland

Ehrlich gesagt, musste ich von meinen Eltern wegkommen (sie wissen Bescheid), mich wieder mit dem Glauben verbinden und herausfinden, was ich mit meinem Leben anfangen soll.

 

Daniel, Deutschland & Spanien

Ich wollte Gott näher kommen und eine tiefere Grundlage für meinen Glauben bekommen. Ich wollte nicht mit der Uni anfangen, ohne im Einklang mit meiner Bestimmung zu sein. Und ich wollte auch einfach diese Erfahrung machen.

 

Mona, Deutschland

Ich habe die DTS nach meinem Universitätsabschluss mit der Absicht gemacht, zu reisen und einige Erfahrungen zu sammeln, die Kunst und Glauben miteinander verbinden, bevor ich im Arbeitsalltag feststecke. Ich hatte nicht erwartet, dass die Begegnung mit Gott auf eine neue Art und Weise und die Missionsreise nach Äthiopien meine berufliche Laufbahn neu ausrichten und mein Verständnis für den Sinn meines Lebens schärfen würden.

 

Sven, Deutschland

4 Jahre vor meiner DTS besuchte ich eine Missionskonferenz, auf der jemand von seinen DTS-Erfahrungen und Einsätzen berichtete. In diesem Moment wusste ich, dass die DTS etwas für mich war - 4 Jahre später war ich bereit, überall und jederzeit hinzugehen, um ausgerüstet zu werden und das zu tun, wozu Gott mich rufen würde.

 

Geancarlo, Costa Rica

Ich fühlte mich zu Missionseinsätzen berufen und wollte meine Komfortzone verlassen. Gott hatte zu mir gesprochen, dass ich an verschiedene Orte gehen und mit leichtem Gepäck reisen sollte. Ich fühlte mich zu JMEM berufen und musste eine DTS machen, um mit JMEM arbeiten zu können.

 

Josiah, USA

Ich habe meine DTS gemacht, als ich 18 war. Ich wollte Freunde finden und reisen und nicht zur Schule gehen.

 

Patchi, Brasilien

Ich habe meine DTS gemacht, als ich 36 war, mit dem Wunsch, Vollzeit in der Mission zu arbeiten. Ich verliebte mich in den Dienst, den ich als Freiwilliger in Südafrika leistete. Die DTS war also mein Einstieg in den Vollzeitdienst und ich liebe es.

 

Kommt dir eine dieser Geschichten bekannt vor?

Ehrlich gesagt, könnten wir endlos über die Gründe sprechen, warum DTS der richtige Schritt war.
Wenn du bereit bist, dich ganz auf Gott einzulassen, bist du hier genau richtig.

Dem Ruf folgen: Warum es bedeutend ist, ein Latino-Missionar zu sein

Dem Ruf folgen: Warum es bedeutend ist, ein Latino-Missionar zu sein

Viele Jahre lang war Lateinamerika ein Ort, an dem Tausende von Missionaren aus anderen Ländern ihr Leben dafür einsetzten, dass die Menschen von der...

Read More
5 Tipps für die Auswahl einer DTS!

5 Tipps für die Auswahl einer DTS!

Bei über 600 JMEM-Standorten weltweit kann die Auswahl einer DTS ganz schön überwältigend sein. Hier sind fünf Schritte, die dir die Auswahl...

Read More
3 Dinge auf die du, bei der DTS Wahl achten solltest.

3 Dinge auf die du, bei der DTS Wahl achten solltest.

Wenn es an der Zeit ist, eine DTS zu machen, wohin sollte man gehen? Welches sind die besten JMEM Zentren? Es gibt einige tolle Orte für eine DTS......

Read More