3 Min. Lesezeit

Lebensstil eines Missionars

Lebensstil eines Missionars

Was ist ein Missionar? Google sagt: Eine Person, die in religiöser Mission tätig ist, insbesondere um das Christentum in einem fremden Land zu verbreiten. Christen sind dazu berufen, alle Völker zu Jüngern zu machen.

Ziel = Alle Völker zu Jüngern zu machen und sie im Namen des Vaters, Sohnes und Heiligen Geistes zu taufen.1,2 Du kannst das tun, indem du das Evangelium predigst/lebst & deiner Berufung von Gott folgst.

Wie = Beten und auf Gott hören. Arbeit, Sicherheit, Geld und Komfort opfern, ein göttliches und rechtschaffenes Leben führen, das Evangelium verkünden & durch Jüngerschaft in andere Menschen investieren.

Was ist der Lebensstil eines Missionars?

Missionare leben einen Lebensstil, bei dem sie sich aufopferungsvoll dafür entscheiden, ihr Leben von Gott führen zu lassen.

Bei Missionaren denkt man in der Regel an Leute, die das Evangelium an Straßenecken oder in Entwicklungs-Ländern verkünden, unter indigenen Völkern leben und in ungemütlichen Verhältnissen ohne den üblichen Luxus leben. Das ist jedoch nicht immer der Fall. Ein Missionar konzentriert sich in erster Linie darauf, Gottes Führung für sein Leben zu folgen. Das bedeutet nicht, dass sie zwangsläufig ein "einfaches" Leben leben müssen, sondern dass, egal wie unangenehm oder schwierig es auch sein mag, Gottes Anweisungen an erster Stelle stehen. Die Lebensweise eines Missionars ist eine ganz und gar aufopferungsvolle Entscheidung dafür, Gott zu dienen und sich von Ihm kompromisslos leiten zu lassen.

Die Missionsarbeit basiert auf dem Missionsbefehl von Jesus: "Darum geht hin und macht alle Völker zu meinen Jüngern; tauft sie im Name des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu halten, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Zeit." Jesus ruft uns auf, alle Nationen und Völker rund um den Globus zu Jüngern zu machen. Wie man durch die vielen sozialen Medien leicht sehen kann, gibt es hunderte von verschiedenen Denkweisen, Lebensstilen, Traditionen und Glaubensrichtungen, die sich in der gesamten Menschheit verbreitet haben.

"Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf Erden. 19 Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, 20 und lehrt sie alles zu halten, was ich euch geboten habe! Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters."
- Matthäus 28:18-20 (ELB)

Jesus ruft uns auf, alle Nationen und Völker rund um die Welt zu Jüngern zu machen. Wie man durch die vielen Möglichkeiten der sozialen Medien leicht sehen kann, gibt es hunderte verschiedene Mentalitäten, Lebensstile, Traditionen und Glaubensrichtungen, die sich in der gesamten Menschheit verbreitet haben.

Wer danach strebt und Gott erlaubt in ihm zu arbeiten, um ein Jünger von Jesus zu werden, muss zunächst seine Denkweise ändern; das ist keine Aufgabe, die an einem Tag erledigt wird. Es ist eine auf Beziehung basierende Langzeitmission, Menschen die Jesus noch nicht kennen in Beziehung zu ihm zu führen. Das Wörterbuch definiert einen Jünger als jemanden, der die Lehren eines anderen annimmt und dabei hilft, sie zu verbreiten.3 Der Einzelne kann Gott mit seinem menschlichen Verstand nicht vollständig verstehen4 und muss zunächst, von Gott, mit den Wegen Gottes vertraut gemacht werden, um effektiv seinen Teil zur Verbreitung der guten Nachrichten beitragen zu können. Da Gott kein Regelwerk, sondern ein beziehungsorientierter Gott5 ist, erfordert der Prozess der Jüngerschaft langfristiges Bemühen, sich voll und ganz in das Leben des Einzelnen zu investieren. Es erfordert volle Hingabe zu Gott und die Bereitschaft, sich von ihm als Beispiel für ein Leben in Beziehung mit ihm gebrauchen zu lassen. Man kann nur dann ein Missionar für Gott sein, wenn man in einer persönlichen Beziehung mit ihm lebt. Um mit ihm in Beziehung zu leben, muss man bereit sein ihm zu gehorchen, Opfer zu bringen und, alles was dich davon abhält seinem Ruf zu folgen, loszulassen.

Eine Beziehung zu jemandem zu haben, bedeutet, sich bewusst Zeit zu nehmen, um den anderen kennenzulernen. Wenn zwei Menschen Zeit miteinander verbringen, können sie herausfinden, wie ihr Gegenüber wahrnimmt, reagiert und versteht, und so lernen, wie man in Gemeinschaft und Verbundenheit miteinander leben kann. Jede menschliche Interaktion ist einmalig. So ist es auch mit der Beziehung mit Gott. Wenn man sich Zeit nimmt, mit Gott zu sprechen, die Bibel zu lesen und seine Wege zu verstehen, dann lernt man, wer Gott ist und wie die Beziehung mit ihm funktioniert. Beziehung mit Gott ist für jeden Menschen unterschiedlich, so wie sich auch jede menschliche Beziehung von einer anderen unterscheidet. Aufgrund der verschiedenen Erfahrungen in der Beziehung zu Gott ist die Art und Weise, wie Gott eine Person dazu beruft, alle Völker zu Jüngern zu machen, von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Die Bibel spricht vom Leib Jesu, der Gemeinschaft der Christen,6 die gemeinsam daran arbeitet, den Willen Gottes auf der Erde zu erfüllen. Jeder Christ hat eine andere Aufgabe, um den Missionsbefehl zu erfüllen. Darum gestaltet sich der Lebensstil eines jeden Missionars etwas anders. Für den einen könnte Gott den Auftrag geben, seinen Besitz zu verkaufen und in ein fernes Land zu ziehen, um ihn dort bekannt zu machen. Einem anderen könnte Gott sagen, er solle einen Missionar mit seiner bisherigen Arbeit unterstützen, um das Evangelium weiter zu verbreiten. Für beide Personen ist die Grundlage ihres Handelns Gottes Führung und Auftrag für ihr Leben. Beide wissen, wie ihre einzigartige Beziehung zu Gott funktioniert. Darüber hinaus sind beide dem Wort Gottes treu und opfern, was sie können & wozu sie berufen sind, während sie Gott aktiv als Herrn über ihr Leben setzen.

Christen sind zu einem Leben in Gehorsam gegenüber Gott aufgerufen, indem sie dem Missionsbefehl von Jesus folgen.

Jeder Christ befindet sich auf der Reise in eine tiefere Beziehung mit Gott. Dadurch wird der Leib Christi zu einem immer besseren Beispiel für die Welt, wie man in einer Beziehung mit ihm leben kann. Die vollkommene, selbstlose Entscheidung, Gott zu gehorchen und ihn zum Herrn des eigenen Leben zu machen, ist eine Entscheidung, die nicht nur Missionare treffen, sondern die der gesamte Leib Jesu trifft.

 


Sources:

1 Matthäus 28,18-20

2 Markus 16,15-18

3 https://www.merriam-webster.com/dictionary/disciple

4 1. Korinther 2,14

5 Hosea 6,6 & 1. Samuel 15,22

6 1. Korinther 12,12-31

 

3 Lebensabschnitte: Beobachtungen aus dem Leben vieler Menschen

16 Min. Lesezeit

3 Lebensabschnitte: Beobachtungen aus dem Leben vieler Menschen

Der Weg des Lebens führt vom Sohn sein oder vom Tochter sein (ausgestreckte Arme, um von anderen zu empfangen) dazu selbst Vater oder Mutter zu...

Read More
Warum DTS für dein Kind eine Veränderung bedeutet: Sinn entdecken und den Glauben vertieffen

5 Min. Lesezeit

Warum DTS für dein Kind eine Veränderung bedeutet: Sinn entdecken und den Glauben vertieffen

Als Elternteil willst du nur das Beste für dein Kind - eine Zukunft voller Ziele, Wachstum und einem starken Glaubensfundament. Eine...

Read More
Nachfolge vertiefen: Jesus im Alltag nachfolgen

6 Min. Lesezeit

Nachfolge vertiefen: Jesus im Alltag nachfolgen

Die Nachfolge Jesu ist nicht nur ein theologisches Konzept, das auf ein Kirchengebäude beschränkt ist; es ist eine Lebensweise, die sich auf jeden...

Read More